Mittwoch 20 September 2017

Als Sportverein legen wir natürlich auch einen Schwerpunkt auf sportliche Aktivitäten. Das soll nicht heißen, das wir ein reines Sportcamp sind....aber ein bisserl bewegen im Urlaub, schadet sicher keinem.

Insofern organisieren wir oder nehmen wir an diversen Turnieren auf dem Campingplatz teil. Im (Beach)Fußball, (Beach)Volleyball oder sogar (Beach)Handball duellieren wir uns mit anderen Jugendgruppen aus Deutschland oder anderen Nationaliäten. Bei unserer "Schnorcheltour" fahren wir mit dem Fahrrad in eine Bucht, in der wir mit Schnorcheln die einheimischen Meereslebewesen erforschen können. Überwiegend von den Damen werden gerne die angebotenen Reitstunden auf dem nahe gelegenen Reiterhof genutzt.

Kulturelle Ausflüge stehen aber auch auf dem Programm. Ein Pflichtausflug ist eigentlich Barcelona. Kaum eine andere europäische Hauptstadt hat so viele verschiedene interessante Dinge zu bieten, wie Barcelona. Wir fahren nach dem Frühstück mit dem Bus nach Barcelona, machen eine geführte Stadtrundfahrt und haben dann nachmittags Zeit für uns, um die Stadt selbst zu erkunden. Am späten Abend genießen wir dann zusammen die Wasserspiele, die den krönenden Abschluss des Tages darstellen. Interessant kann aber zum Beispiel auch der Ausflug nach Figueres in´s Dali-Museum sein....

Eine gute Kombination aus sportlicher Aktivität und Erlebnis ist das Watertrekking. Hier fahren wir in die Bergwelt der Pyrenäen und laufen im "Flußbett" einer Bergquelle den Berg hinunter. Es erwarten uns idyllische Momente in der Berglandschaft, Rutschen die sich durch den jahrhunderte langen Wasserfluss gebildet haben und einen Bilderbuch-Bergsee mit glasklarem frischen Wasser und Möglichkeiten zum Springen. Diese Tour wird durch örtliche, erfahrene Guides geführt.

Unser campeigenes Bergfest ist bereits legendär und wird auch von den anderen Camps gerne beäugt...

Aber wir vertreiben uns auch so gerne die Zeit auf dem Campingplatz und genießen einfach mal Sommer, Sonne, Strand und Meer........und wenn uns dann doch mal langweilig wird haben wir immer noch viele Möglichkeiten ! Der Schnupperkurs zum Surfen oder SUP ( Stand-Up-Paddeling) ist immer eine Empfehlung...oder wir leihen uns ( kostenlos) die Seekajaks aus erkunden den Fluß Fluvia. Oder wir klettern abends auf unserer Kletterwand im Camp. Und wenn uns gar nichts anderes einfällt, werden vielleicht die Betreuer zum Kart-fahren oder zum gemeinsamen shoppen auf dem Wochenmarkt in Empuriabrava überrredet.

Ganz wichtig ist es den Betreuern aber, eine gewisse Gruppendynamik und Zusammenhalt zu entwickeln. Wir fahren zusammen, als Gruppe, in den Urlaub und wollen diesen auch zusammen genießen.